PrestaShop – Shoplösung mit Potenzial

0 Kommentar

PrestaShop – eine günstige Online-Shop-Lösung mit Potenzial

Sie sind auf der Suche nach einem einfach zu bedienenden Shopsystem mit Entwicklungspotenzial? Dann sollten Sie sich PrestaShop einmal genauer ansehen. Diese OpenSource Software bietet einen kostengünstigen Einstieg in die Welt des eCommerce ohne Einschränkungen bezüglich Anzahl Produkte, Funktionalitäten und Design. Ausserdem ist PrestaShop gut vorbereitet, für eine perfekte Suchmaschinen-Optimierung. Hier erfahren Sie, wie Sie PrestaShop kostenlos einrichten und testen können.
Zum Testen empfehlen wir, das Cloud-Hosting bei PrestaShop zu verwenden. Dieses ist kostenlos und ohne zusätzlichen Installationsaufwand. Gehen Sie dazu auf die Website: www.prestashop.com und klicken auf «Online verkaufen».

PrestaShop-Startseite
Falls Sie zuerst sehen möchten, wie ein solcher Shop aussehen könnte, klicken Sie auf «Live Demo ansehen». Dadurch gelangen Sie sofort in den Testshop und können mit einem Klick auf «Explore Back Office» auch alle Funktionalitäten zum Administrieren des Shops testen.
Nachdem Sie auf «Online verkaufen» geklickt haben, können Sie wählen, ob Sie PrestaShop herunterladen oder auf der PrestaShop Cloud installieren möchten. Wir empfehlen zum Testen den Shop auf der Cloud zu installieren, also «PrestaShop Cloud» anklicken und auf «Weiter» klicken.

Als nächstes erscheint dieser Bildschirm.

Shopname eingeben
Geben Sie den Namen Ihres künftigen Shops sowie Ihre E-Mail-Adresse ein. Mit dieser E-Mail-Adresse melden Sie sich später an, also aufpassen, dass sie auch wirklich funktioniert.
Als nächstes werden Sie gefragt, ob Sie lediglich einen Test durchführen, ein Geschäft besitzen und nun einen Online-Shop eröffnen wollen oder ob Sie dies alles im Auftrag eines Kunden durchführen. Wenn Sie auf «Nächste» klicken, so kommen Sie zur einer Maske, wo Sie Ihren Namen und ein Passwort angeben müssen.
Wenn Sie nun auf «Meinen Onlineshop erstellen» klicken, so erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungspink zugeschickt. Sobald Sie auf diesen Link geklickt haben, werden Sie auf die PrestaShop My-Stores Übersichtsseite weitergeleitet. Hier können Sie weitere Einstellungen vornehmen und Ihren Shop verwalten.

Prestashop-Verwaltung

Mit einem Klick auf «Meinen Shop verwalten» gelangen Sie in den Administrationsbereich Ihres neuen Shops. Die wichtigsten Elemente sind bereits installiert, wobei es natürlich noch viel zu tun gibt, bis Ihr Shop wirklich bereit ist.
Welche Funktionalitäten Ihr Online-Shop wirklich benötigt, werden Sie erst im Laufe der Zeit bemerken. Deshalb ist es sinnvoll, eine Shop-Software auszuwählen, welche nachträgliche Funktionserweiterungen jederzeit und kostengünstig zulässt.
PrestaShop arbeitet, ähnlich wie WordPress, mit sogenannten Modulen, analog zu den Plugins bei WordPress. Diese lassen sich mit einem Klick installieren und anschliessend nach Ihren Wünschen einrichten. Und hier kommt ein weiterer Vorteil des Cloud-Hostings bei PrestaShop zum Zug. Sie können alle verfügbaren Module installieren. Wenn Sie ein eigenes Hosting wählen, sind Sie abhängig vom Provider, der eventuell nur gewisse Module zulässt.

Fazit

Dank dem Cloud-Angebot von PrestaShop können Sie sich in ein paar Minuten einen Testshop einrichten und anschliessend ausgiebig testen. Kompliziertes Einrichten entfällt. Von den Funktionalitäten her ist PrestaShop durchaus mit anderen Shopsystemen, wie Magento, Hybris, goCommerce oder auch PhPeppershop vergleichbar und konkurrenzfähig, so dass sich es sich lohnt, diesen Shop ebenfalls in eine Shop-Evaluation einzubeziehen. Gemäss eigenen Angaben liegt PrestaShop mit rund 250‘000 Shop-Installationen international knapp hinter, in Europa aber bereits vor Magento. In Frankreich ist PrestaShop mit über 50% Marktanteil klar die Nummer 1.

Und noch etwas

PrestaShop ist eine Opensource-Software aus Frankreich mit einer grossen und aktiven Community. Zu fast alle Fragen finden Sie gute Erklärungen puttygen download windows , wobei es von Vorteil ist, wenn sie französisch oder englisch sprechen, da auch die Handbücher in diesen zwei Sprachen verfasst sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.