Mit Infografiken zu mehr Aufmerksamkeit

0 Kommentar

Haben Sie sich auch schon gefragt, wie andere so tolle Infografiken erstellen können, mit denen man diverse Aussagen auf den Punkt bringen kann? Einige davon wurden sicherlich von kreativen Agenturen entwickelt, aber es gibt auch diverse Programme, mit dem Sie selbst ohne viel Aufwand attraktive Grafiken erstellen und in Ihre Website, Ihren Blog oder auf einer Social Media Plattform einbinden können. Überzeugen Sie sich selbst und erleben Sie, wie viel Aufmerksamkeit und Klicks Sie mit solchen Infografiken erreichen können.

Schritt für Schritt zu Ihrer Infografik

Und so gehen Sie vor, um zu Ihrer ersten Infografik zu gelangen. Rufen Sie auf die Website www.infogr.am auf und klicken Sie auf den roten Knopf «Join now, it’s free»

Homepage Infogr.am

Abbildung 1: Website von www.Infogr.am 

Melden Sie sich entweder mit Ihrem Facebook-, Google+, Twitter- oder LinkedIn-Account an, oder geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort ein. Klicken Sie anschliessen auf «Create account».  

Anmeldung bei Infogram

Abbildung 2: Anmeldung bei Infogr.am

Sie erhalten nun eine E-Mail von Infogr.am zum Verifizieren Ihrer E-Mail-Adresse. Klicken Sie auf den Verifikationslink, damit Account freigegeben wird.

Verifikation Ihrer E-Mail-Adresse

Abbildung 3: E-Mail-Verifizierung

Nun können Sie beginnen, eine Grafik zu erstellen, indem Sie auf «Create new» klicken.

Als nächstes Wählen Sie das gewünschte Design aus.

Layoutvarianten wählen

Abbildung 4: Layoutauswahl bei Infogram

Sobald Sie ein Layout ausgewählt haben, erscheint ein Blatt mit einer Grafik und einigen Titeln. Sie können nun beginnen, diese Grafik anzupassen, eine neue Grafik zu erstellen oder Texte, Bilder, Titel und Untertitel einzufügen. Dazu müssen Sie lediglich doppelt auf die Grafik oder den Text klicken oder rechts am Rand eines der Symbole (Grafik, Karte, Text, Bild, Medien, Schnittstelle) anklicken.

Neue Infografik

Abbildung 5: Infografik nach Auswahl einer Vorlage  

Bei den Grafiken haben Sie die Wahl zwischen normalen Balken-, Säulen-, Linien- und Kreisgrafiken. Sie können aber auch innovativere Grafiken wählen, wie z.B. Personen, Pyramiden, Matrix-Tabellen, Word-Wolken, Timer oder Armaturen.  

Grafiken zur Auswahl

Abbildung 6: Repertoire an Grafik-Arten

So können Sie Grafik an Grafik aneinander reihen, Untertitel sowie Texte einfügen bis die Infografik diejenigen Informationen enthält, welche Sie Ihrem Zielpublikum mitteilen möchten. Die Daten geben Sie analog Excel in ein Datenblatt ein. Nachfolgend ein Beispiel, bei denen natürlich sinnvolle Titel und Texte fehlen.

Beispiel einer Infografik

Abbildung 7: Titel, Untertitel, Grafiken– so viel Sie mögen

Achten Sie bei der Erstellung darauf, dass diejenigen Fakten, welche Sie hervorheben wollen, auch wirklich gut sichtbar und mit der bestmöglichen Grafikart dargestellt werden. Nicht dass plötzlich unwichtige Dinge, die sich aber schön darstellen lassen, zu prägnant im Vordergrund stehen.

Infografik Publizieren

In der Gratisversion können Sie nun die Grafik publizieren, indem Sie einen Titel festlegen, sowie einige Tags (Schlüsselbegriffe) definieren, unter denen die Infografik gefunden werden soll.

Publizieren der Infografik

Abbildung 8: Publizieren der Infografik

Weitere Optionen stehen Ihnen offen, wenn Sie eine kostenpflichtige Variante auswählen. Dabei stehen Ihnen folgende Preispläne zur Verfügung:

Preispläne Infogramm

Abbildung 9: Preise von Infogram

Für momentan 180 Dollar im Jahr erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Infografik herunter zu laden, zu speichern, sowie mit neuen Grafikelementen zu versehen. Ausserdem stehen Ihnen weitere Vorlagen zur Verfügung und Sie dürfen die Infografik auch verkaufen.

Weitere Vorteile einer kostenpflichtigen Lizenz:

  • Geheimer Zugangslink, damit Sie die Grafik nur bestimmten Personen zugänglich machen können. Diesen Link können Sie zusätzlich noch mit einem Passwort versehen.
  • Team-Zugang, damit Ihr Team gemeinsam an bestimmten Grafiken arbeiten und fertigstellen kann.
  • Detailliertes Kartenmaterial. Während in der Grundversion nur beschränktes Kartenmaterial zur Verfügung steht, stehen Ihnen in der kostenpflichtigen Version sehr detaillierte Karten zur Verfügung.
  • Zugang zu über 100 Icons, welche in der Infografik verwendet werden können
  • Zugang zu detaillierten Statistiken, wer welche Teile der Grafik angesehen und auf welchen Link gedrückt hat.
  • Mehr Speicherplatz für Ihre Infografiken
  • Branding-Möglichkeiten mit Ihrem Logo und Ihren Firmenfarben.

Upgradevorteile

Abbildung 10: Funktionalitäten bei den kostenpflichtigen Versionen        

Noch ein Tipp

Wenn Sie ein kostenloses Browser-add-in geladen haben, wie z.B. Fireshot, können Sie am Schluss die Infografik speichern, auch wenn Sie noch keine kostenpflichtige Version geladen haben.

Sie sehen, mit diesem Werkzeug und etwas Übung erstellen Sie innert kürzester Frist sehr informative, auffällige und nützliche Grafiken für Ihre Website, Ihren Blog oder Ihre Social Media-Plattform. Dabei sind die Bilder auch noch interaktiv, d.h. es lassen sich per Klick andere Ansichten erstellen, was die Attraktivität einer solchen Grafik noch erhöht. Probieren Sie es aus, und Sie werden staunen, wie einfach es ist, eindrucksvolle Infografiken zu erstellen.

Viel Spass dabei.

 

Einige Beispiele von Infografiken:

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.